Eigentumswohnung / Stockwerkeigentum von Renate Kunz-Läubli

Eigentumswohnung / Stockwerkeigentum von Renate Kunz-Läubli

Kaufen ist günstiger als mieten!

Gerade jetzt in den Zeiten, wo die Hypothekarzinsen auf einem extrem tiefen Niveau verharren, hat sich so manch einer überlegt ein Eigenheim zu kaufen. Vielleicht ein Einfamilienhaus, oder eine Eigentumswohnung?

Aber haben Sie sich auch schon überlegt, was Stockwerkeigentum bedeutet? Das heisst nicht, dass Sie eine eigene Wohnung haben, wie so viele glauben.

«Eine wirtschaftliche in sich abgeschlossene Einheit mit eigenem Zugang» Dies ist die Definition von Sonderrechtsteilen im Stockwerkeigentum = eben die vorgängig erwähnte Eigentumswohnung.

Kompliziert? Hat man eine Eigentumswohnung wird man bereits nach dem Kaufvertrag mit weiteren gesetzlichen Bestimmungen, der Begründungsurkunde und mit dem Reglement konfrontiert. Das Reglement ist das Wichtigste Instrument des Stockwerkeigentums.

Nach dem Einzug in die neue Wohnung verfliegt dann die Freude oft bald, wenn man bemerkt, dass man auf dem Rasensitzplatz gar nichts verändern darf. Oftmals werden Kaufinteressenten bei den Besichtigungen versprochen, dass sie die Rasenflächen nutzen können, wie sie wollen. Aber dem ist leider nicht so! Das gleiche gilt auch mit Hobbyräume, welche nach dem Bezug oftmals als Wohnräume genutzt werden.

Sobald die neue Liegenschaft zwei Jahre alt ist, entscheiden sich die meisten Stockwerkeigentümergemeinschaften einen Erneuerungsfond einzurichten. Oftmals einfach eine kleine Einlage, damit man dann, in vielen Jahren einmal etwas Geld für die Sanierungen hat. Was passiert, wenn der Verwalter den Erneuerungsfond veruntreut? Und dann, nach 20 Jahren muss plötzlich die Heizung ersetzt werden. Man steht vor der Entscheidung für welches System sich die Gemeinschaft entscheidet und dann die Kosten? Es gibt noch andere Bauteile, Lift, Heizung, Fassade usw., welche saniert oder ersetzt werden müssen und die Gemeinschaft hat nur einige zehntausend Franken auf dem Erneuerungsfondkonto? Einigen Eigentümern ist es nicht möglich ihre Hypothek aufzustocken oder andere müssen ihre eigene Wohnung sanieren und brauchen ihr Geld dort. Wie weiter? Auf viele Stockwerkeigentümergemeinschaft werden in den nächsten Jahren grosse Probleme mit der Finanzierung von Sanierungen zu kommen.

Und trotzdem hat eine Eigentumswohnung auch Vorteile. Die Nebenkosten sind geringer als in einem Einfamilienhaus und häuft man den Erneuerungsfond regelmässig und gemäss den Empfehlungen ist das Geld für die Sanierung vorhanden.

Ist das Zusammenleben im Stockwerkeigentum gut, kann man im Alter auch auf Nachbarschaftshilfe zählen oder man kann einander im Krankheitsfall oder anderen Schicksalsschlägen unterstützen

Oder wäre diese Wohnform die Zukunft von Wohnen im Alter?

Verwalten Sie Ihre Immobilien selber und brauchen Sie Unterstützung? Gerne übernehme ich die gesamte Verwaltung inkl. Liegenschaftsbuchhaltung oder auch nur einzelne Bereiche.

Auf Wunsch, kann ich Sie einfach bei der Suche eines neuen Mieters unterstützend Beraten oder ich erledige für Sie die Heiz- und Nebenkostenabrechnung. Bei mir können Sie meine Dienstleistungen individuell nach Ihren Bedürfnissen zusammenstellen.

Besuchen Sie meine Website www.kunz-laeubli.ch oder telefonieren Sie mir gleich 076 381 01 31.

FÜR MICH IST KEINE LIEGENSCHAFT ZU KLEIN!

 

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.